Berufliche Biographie

Personalangaben:

Name:

Dr. Sipos, László

Geburtsort, Geburtsdatum:

Nyíregyháza, 14. Juni 1960

Name und Adresse der Arbeitsstelle:

Oberstaatsanwaltschaft des Bezirks Szabolcs-Szatmár-Bereg
Nyíregyháza, Bocskai Str. 4.

Telefon:

42/502-570

Telefax:

42/502-571

Studium, absolvierte Prüfungen:

1978-1983

Universität „József Attila“ in Szeged

Fakultät für Staats- und Rechtswissenschaften

Doktortitel (summa cum laude)

1985

Juristisches Fachexamen (sehr gut)

1998

Zertifikat für Supervision

1999-2000

EU-Studien

EU-Zertifikate

2003-2004

EU-Zertifikat für Computerbenutzung (ECDL)

2006-2008

Doktorandenschule für die Interdisziplinären Gesellschafts- und Geisteswissenschaften der Universtität Debrecen

PhD (summa cum laude)

Arbeitsplätze, Aufträge:

1983-1985

Städtische Staatsanwaltschaft Nyíregyháza

Referent

1985-1986

Städtische Staatsanwaltschaft Nyíregyháza

Staatsanwalt

1986-1992

Oberstaatsanwaltschaft des Bezirks Szabolcs-Szatmár-Bereg

Staatsanwalt der Oberstaatsanwaltschaft

1992-

Oberstaatsanwaltschaft des Bezirks Szabolcs-Szatmár-Bereg

Stellvertreter des Bezirkstaatsanwaltes

1993-2003

Hochschulfakultät für Gesundheitswesen der Universität Debrecen

Lehrer (Stundengeber)

2003-

Fakultät für Gesundheitswesen der Universität Debrecen

Dozent

(Im Rahmen des weiteren Rechtsverhältnisses für Angestellte)

2003-

Justizministerium, Juristische Fachprüfungskommission

Zenzor

2007-

Doktorandenschule für die Interdisziplinären Gesellschafts- und Geisteswissenschaften der Universtität Debrecen

(Doktorenprogramm für die Erziehungswissenschaften)

Lehrer (Stundengeber)

2007-

Ungarischen Bildungszentrums für Staatsanwälte (MÜK)

Lehrer-Instruktor (Obligationsrecht)

2012-

Reformierte Universität „Károli Gáspár“ in Budapest

Fakultät für Staats- und Rechtswissenschaften

Vorsitzender der Abschlussprüfungskomission (Zivilrecht)

Stipendien, wichtige Bewerbungen:

  • Studienstipendium der Volksrepublik 1980-1981

  • Studienstipendium der Volksrepublik 1981-1982

  • Studienstipendium der Volksrepublik 1982-1983

  • „Schaffende Jugend“ Wissenschaftliche Bewerbung - II. Preis (1984)

  • „Schaffende Jugend“ Wissenschaftliche Bewerbung - I. Preis (1985)

  • „Schaffende Jugend“ Wissenschaftliche Bewerbung - III. Preis (1988)

  • „Schaffende Jugend“ Wissenschaftliche Bewerbung – II. Preis (1989)

  • Wissenschaftliche Bewerbung „Sándor Kozma“ - I. Preis (1992)

  • Wissenschaftliche Bewerbung „Sándor Kozma“ - III. Preis (1993)

  • Wissenschaftliche Bewerbung „Sándor Kozma“ - I. Preis (1995)

  • Forschungsstipendium der Wissenschaftlichen Öffentlichen Stiftung (1999)

  • Wissenschaftliche Kommission der Hochschulfakultät für Gesundheitswesen der Universität Debrecen (2006, 2008)
    Bewerbungsunterstützung für die Herausgabe der juristischen Scripten von Dr. Sipos, László

Aktivitäten

  • Mitglied der öffentlichen Körperschaft der Ungarischen Akademie der Wissenschaften

  • Mitglied der Kommission für Staats- und Rechtswissenschaft der Ungarischen Akademie der Wissenschaften

  • Mitglied der Akademischen Kommission in Debrecen

  • Mitglied der Ungarischen Gesellschaft für Kriminologie 

  • Mitglied des Landesverbandes der Staatsanwälte

  • Zensor der Juristischen Fachprüfungskommission des Ministeriums für Rechts- und Polizeiwesen

  • Ständiges Mitglied des Regionalen Verwaltungskollegiums der Nördlichen Tiefebene Ungarns

  • Experte des Landesnetzes der Zivilen Dienstleistungszentren

  • Mitglied desUngarische Kodály-Gesellschaft

  • Mitglied der Wissenschaftlichen Beratungskommission der Juristischen Fakultät der Universität Debrecen

  • Unterstützer von Verbänden und Stiftungen der Museumsfreunde

  • Mitglied des ICOMOS (Conseil International des Monuments et des Sites / International Council on Monuments and Sites) und des Ungarischen Nationalkomittees des ICOMOS

  • Mitglied des Französich-Ungarischen Seminars für Öffentliches Recht

  • Mitglied des „Sto Lat”Polnische Ungarische Freundschaftsgesellschaft

  • Teilnehmer von Konferenzen für Umwelt- und Denkmalschutz

Auszeichnungen:

  • 1989 Lob des Generalstaatsanwaltes

  • 2001 „Kozma Sándor“- Preis

  • 2004 Titel des Regionalstaatsanwalt

  • 2008.Erinnerungsmedaille "Gyula Forster"

  • 2009. Erinnerungsmedaille „András Kövér”

  • 2015.Jubiläumssilbermedaille der Fakultät für Gesundheitswesen der Universität Debrecen

  • 2015.Offizierskreuz des Ungarischen Verdienstordens

Dr. László Sipos leitet seit vierundzwanzig Jahren die privat- und verwaltungsrechtliche Fachdisziplin der Oberstaatanwaltschaft des Bezirks Szabolcs-Szatmár-Bereg. Er hat an zahlreichen wissenschaftlichen Bewerbungen Preise gewonnen, er war Referent und Vorsitzender von vierzig wissenschaftlichen Konferenzen. Achtzig fachliche Publikationen sind von ihm erschienen, die die Zivilsphäre, den Umwelt- und Denkmalschutz, sowie die Rechtsharmonisierung zum Thema haben. Als Stellvertreter des Oberstaatsanwaltes konnte er beim Ausbau der internationalen Beziehungen der Staatsanwaltenorganisation mitwirken. Im Mai 1993 hatte er die Möglichkeit, im Senat in Washington einen Besuch abzustatten. Ab 1994 ist er Mitglied des Französisch-Ungarischen Seminars für Öffentliches Recht, er konnte an mehreren Beratungen der Europäischen Gemeinschaft teilnehmen, und ab den Herbst 2000 auch an den Vorbereitungsprogrammen, die auf dem Gericht der Europäischen Gemeinschaften in Luxemburg gehalten wurden. Von dem Frühling 2007 an hält er Vorlesungen im Auftrag des Ungarischen Bildungszentrums für Staatsanwälte über das Obligationsrecht zur Vorbereitung für das Fachexamen. 1989 bekam er das Lob des Generalstaatsanwaltes, 2001 den „Kozma Sándor“- Preis und 2004 den Titel des Titularstaatsanwaltes der Oberstaatsanwaltschaft für Rechtsmittelinstanz.

Im Auftrag des Justizministers prüft er als Zensor der juristischen Fachprüfungskommission die werdenden Richter, Staatsanwälte und Rechtsanwälte ab 2003 in den Fächern Bürgerliches Recht und Familienrecht.

Dank seinen Beiträgen über den Umwelt- und Denkmalschutz bekam er viele Einladungen zu verschiedenen heimischen und ausländischen Konferenzen. Durch die Unterstützung der Baudouin Stiftung in Belgien und in der Organisierung der OMVH-ICOMOS konnte er an zahlreichen Studienreisen teilnehmen. Im Auftrag der Stadt- und Dorfschützer leitete er die juristischen Sektionen der Landestreffen. 2003 (und 2007 wieder) bekam er das Gedenkblatt der Stadtschützer. Im Jahre 2008 wurde er vom Kultusminister für seine Verdienste auf dem Gebiet des Denkmalschutzes mit der Erinnerungsmedaille "Gyula Forster" ausgezeichnet. Am 20. November 2018 traf das Nyíregyháza-Komitee für die Sammlung Lokaler und Regionaler Werte eine Entscheidung, die Arbeiten von László Sipos, die er auf dem Gebiet von Denkmalschutz und -photographie ausgeübt hatte, zu den Ungarischen Nationalen Werte hinzufügen.

Seit mehr als zehn Jahren ist er Stundengeber – ab März 2003 als Dozent – an der Fakultät für Gesundheitswesen der Universität Debrecen. Er unterrichtet die Fächer „Das Recht der Non-profit-Organisationen“, sowie „Kinder- und Jugendschutz“ sowohl den Direktstudenten als auch den Fernstudenten. Er hat auch im Rahmen der Ausbildung der Rettungsoffiziere und an den Kursen des Krankenrechts Vorlesungen gehalten. Im ersten Semester 2007 hat er im Rahmen des Doktorenprogramms der Erziehungswissenschaften in der Doktorandenschule für die Interdisziplinären Gesellschafts- und Geisteswissenschaften der Universtität Debrecen ein Spezialkolleg mit dem Titel „Die Zivilsphäre und das Recht“ gehalten. Er hat bei einem Fernunterrichtsprogramm mitgewirkt, indem er ein Lehrbuch über die Rechtsregelung der Zivilorganisationen geschrieben und eine Sammlung von non-profit Rechtsregeln zusammengestellt hat. Mit den Titeln „Abschnitte aus der Rechtsgeschichte der Vormundschaft und des Vormundschaftswesens“, „Das Recht der gesellschaftlichen Organisationen“, „Das Recht der Stiftungen“, „Das Recht der gemeinützigen Organisationen“, „Das Vormundschaftsrecht” sowie „Vereinsrecht“ sind von ihm sechs Scripten für Studenten erschienen, und er war Konsulent bei mehreren Dutzenden Diplomarbeiten. Seine PhD-Dissertation hat er am 20. Februar 2008 verteidigt. Dr. László Sipos ist Mitglied der Wissenschaftlichen Konsultativen Kommission der Gesundheitswesen Fakultät an der Universität Debrecen. 2009 hat er für seine Forschungs- und Unterrichtstätigkeit die Auszeichnung „András Kövér Erinnerungsmedaille“ bekommen. Im Jahre 2015 konnte er die Jubiläumssilbermedaille der Fakultät für Gesundheitswesen der Universität Debrecen entgegennehmen.

Seit Februar 2006 ist er Mitglied der Wissenschaftlichen Körperschaft der Ungarischen Akademie der Wissenschaften im Bezirk Szabolcs-Szatmár-Bereg. An der XV. Sitzung der Wissenschaftlichen Körperschaft und des Weltverbandes der Ungarischen Professoren hat er einen Plenarvortrag mit dem Titel „Besonderheiten der Kinderkriminalität und die Probleme ihrer Forschung“ gehalten.

Dr. László Sipos ist ab Sommer 2008 Mitglied der Öffentlichen Körperschaft der Ungarischen Akademie der Wissenschaften und ab Januar 2009 Mitglied des Staats- und Rechtwissenschaftlichen Ausschusses der Ungarischen Akademie der Wissenschaften.

Der Präsident der Republik von Ungarn zeichnete Dr. László Sipos mit dem Offizierskreuz des Ungarischen Verdienstordens im März 2015 aus, laut der Begründung für seine hochwertige berufliche und leitende Tätigkeit von mehr als drei Jahrzehnten, die von ihm in der Staatsanwaltenorganisation verbracht und mit einer außergewöhnlichen Berufung durchgeführt wurde, sowie für seine wissenschaftliche Arbeit.

Menu